Beim Einzugslied „Wenn de Kirchejlock schlät, dann stohn me all parat“ singen alle mit – Das Motto „Jetzt oder nie, ganz oder gar nicht“ gilt auch für den Glauben – Orden am Altar verliehen

Kall - Seit vielen Jahren ist es in Kall guter Brauch, dass der Karnevalsverein „Löstige Bröder“ für den Karnevalssamstag zum Gottesdienst in die Pfarrkirche St. Nikolaus einlädt. So hieß es auch in diesem Jahr auch in diesem Jahr „Un wenn de Kirchejlock schläät, dann ston me all parat, un mir trecke durch de Kirch und jeder hät jesaht: Kall Alaaf, Alaaf, Kall Alaaf!“

Pater Josef von Steinfeld bedankte sich bei Prinzessin Claudia I. (Blum) für das Motto "Jetzt oder nie, ganz oder gar nicht". Foto: Reiner Züll

Bei der Karnevalsmesse des KV Löstige Bröder Kall mit Pater Josef war die Pfarrkirche St. Nikolaus gut besetzt. Foto: Reiner Züll

Dieses, vom Trömmelche-Song der Räuber abgewandelte Karnevalslied singen die Besucher der Karnevalsmesse traditionell beim Einmarsch der Tollitäten in die Pfarrkirche St. Nikolaus. „Jo am Samstachovend jeht das Jlöckcke loss, und dann weed de Mess jemaht, mit dem bonte Tross; De Oma met dem Hötche, der Opa met dem Steck, denn die hilije Mess, dat es für se et jrößte Jlöck“, heißt es danach in der zweiten Strophe. Begleitet wird das närrische Einzugslied seit mehreren Jahren  von dem Organisten und jetzigem Ortsvorsteher von Kall, Stefan Kupp, der auch die Karnevalsgottesdienste mit Renate Schüttler und Elisabeth Keutgen vorbereitet.

Pater Josef vom Kloster Steinfeld zelebriert die Karnevalsmesse der „Löstige Bröder“ seit drei Jahren. In seiner Predigt dankte er der Prinzessin Claudia I. (Blum) für die Wahl ihres Mottos „Jetzt oder nie, ganz oder gar nicht“. Diese Worte träfen auch auf den christlichen Glauben und die Zugehörigkeit zur Kirche zu. Pater Josef: „Nur ein wenig geht nicht, wenn schon, denn schon auch ganz“.

Löstige-Bröder-Chef Harald Thelen und Prinzessin Claudia bedanken nach dem Gottesdienst sich mit Sessionsorden bei Pater Josef von Steinfeld und Organist Stefan Kupp (links) für die schöne Messe. Foto: Reiner Züll

Lasen am Altar die Fürbitten. Von links: Elisabeth Keutgen, Renate Schüttler, Pater Josef, das Kinderprinzenpaar Hanna I. (Goebel) und Robin I. (Sträußl) sowie Prinzessin Claudia I. (Blum). Foto: Reiner Züll

Beim Gottesdienst wirkten auch die Tollitäten und die Lektorinnen des Vereins, Elisabeth Keutgen und Renate Schüttler, mit. Der Gottesdienst war auch diesmal den verstorbenen Mitgliedern des Karnevalsvereins gewidmet. Am Ende bedankten sich Löstige-Bröder-Chef Harald Thelen und Prinzessin Claudia bei Organist Stefan Kupp und Pater Josef mit einem Sessions-Orden, worauf die Kirchenbesucher ein lautstarkes „Kall Alaaf“ ausriefen.

Der Gottesdienst endete traditionell mit dem Höhner-Hit „Echte Fründe stohn zesamme“, wobei alle kräftig mit klatschten.  (Reiner Züll)

Der Jecke Tourbus


Alle Termine der Session sehen.
Änderungen vorbehalten!
Heute815
Gestern776
Diese Woche2340
Diesen Monat16536
Gesamt3734971