Heiratsantrag auf der Bühne – Ron Chytry „revanchierte“ sich bei

seiner Liebsten – Der Bürgermeister will sie persönlich trauen

Ron Chytry kniet beim Prinzenempfang vor seiner Prinzessin Claudia nieder und fragt: „Willst Du mich heiraten“? Ja, sie will. Foto: Reiner Züll

Das „Ja“ von Prinzessin Claudia I. (Blum) ging beim Tollitäten-Empfang des Kaller Bürgermeisters Hermann-Josef Esser in der Bürgerhalle unter dem frenetischen Jubel der 500 Karnevalisten total unter. Etwas völlig Überraschendes hatte sich Sekunden auf der Bühne abgespielt, als Claudias Freund und Prinzengardist Ron Chytry seiner Prinzessin einen Heiratsantrag machte.

Claudia Blum und Ron Chytry sind seit nun mehr sieben Jahren ein Paar und leben seit einiger Zeit in Kall zusammen. Beide sind aktive Mitglieder  Karnevalsverein „Löstige Bröder“, wobei vor allem Claudia als Stimmungskanone bekannt ist.

Nach dem „Ja“ von Claudia steckt Ron ihr den Verlobungsring an den Finger. Foto: Reiner Züll Prinzessin Claudia strahlt vor Glück und umarmt ihren zukünftigen Ehemann Ron. Foto: Reiner Züll

Als die „Löstige Bröder“ in diesem Jahr keine große Tollität fanden, löste  die 31-Jährige acht Tage vor der großen Kostümsitzung das Tollitäten-Problem und versprach Narrenchef Harald Thelen: „Ich mach et“. Mit ihrer Zusage bescherte sie Thelen eine turbulente Woche, denn es mussten Orden beschafft, das Sitzungsprogramm geändert und viele andere Dinge geregelt werden.

Wer von all dem nichts gewusst hatte, war Claudias Freund Ron. Denn dass seine Freundin die Kaller Jecken in diesem Jahr als Prinzessin durch die Session führen wird, erfuhr er bei der Kostümsitzung erst beim Einmarsch von Claudia I. in die Bürgerhalle. Während die Begeisterungswellen in der Bürgerhalle hochschlugen, hielten sie sich beim 25-jährigen Prinzen-Gardisten Ron zunächst in Grenzen.

Das sollte sich jedoch schon bald ändern, als Ron sich für eine Revanche entschied, nachdem er im KSTA / KR das Foto entdeckt hatte, auf dem zu sehen war, wie Bürgermeister Hermann-Josef Esser bei der Proklamation und der Schlüsselübergabe vor Prinzessin Claudia niederkniete.

Es folgt ein langer Verlobungskuss und das Publikum in der Bürgerhalle ist aus dem Häuschen. Foto: Reiner Züll

Beim Prinzenempfang des Bürgermeisters machte Ron dann bei der Präsentation der Löstige Bröder sein Vorhaben wahr. Ron habe seiner Prinzessin etwas zu sagen, verkündete Narrenchef Harald Thelen und reichte ihm das Mikrophon.

Alles war gespannt, was nun passieren würde, als Ron vor die Prinzessin trat. Als er über Claudias Motto „Jetzt oder nie, ganz oder gar nicht“  nachgedacht und dann dienstags das Foto mit dem Kniefall des Bürgermeisters in der Zeitung gesehen habe, sei er zu dem Entschluss gekommen: „Dat kannste auch“. Ron kniete vor der Prinzessin nieder: Sieben Jahre habe Claudia mit ihm Karneval gefeiert und nun habe er beschlossen das Motto „jetzt oder nie, ganz oder gar nicht“ in die Tat umzusetzen.

 „Willst Du mich heiraten“ fragte Ron mit lauter Stimme und packte den Verlobungsring aus, den er der total überraschten und freudestrahlenden Claudia an den Finger steckte. Es folgte ein langer Verlobungskuss. Das Publikum war aus dem Häuschen, und bei den Familien der beiden  flossen ein paar Tränen.  Bürgermeister Hermann-Josef Esser und Löstige-Bröder-Vorsitzender Harald Thelen waren die ersten, die dem jungen Paar gratulierten.

Für den Bürgermeister wird dieser Heiratsantrag Folgen haben. Weil der Antrag auf seinem Empfang geschehen sei, sehe es als seine Pflicht an, die Trauung der beiden höchstpersönlich zu vollziehen. Dazu, so verriet  Esser, werde er noch einen Standesbeamten-Lehrgang  besuchen, um diese Vermählung würdevoll über die Bühne zu bringen. (Reiner Züll)

Der Jecke Tourbus


Alle Termine der Session sehen.
Änderungen vorbehalten!
Heute757
Gestern776
Diese Woche2282
Diesen Monat16478
Gesamt3734913