Herbert und Christel Aschke waren vor zehn Jahren Tollitäten der Kaller „Löstige Bröder“ – Auch das Kinderprinzenpaar von damals kam zum Jubiläum – Im Wohnzimmer wurde es eng

Rotröcke: Die Rotröcke des Vereins gratulierten mit dem Löstige-Bröder-Lied. Foto: Reiner Züll

Glückwünsche:Löstige-Bröder-Chef Harald Thelen gratuliert dem Jubelpaar und bedankt sich für dessen Engagement im Karnevalsverein.  Foto: Reiner Züll

Kall – Im Wohnzimmer des Kaller Ehepaares Herbert und Christel Aschke in Kall wurde es einen Tag nach Weihnachten durch die Vielzahl der Gratulanten ziemlich eng. Als sich dann noch die Delegation der „Löstige Bröder“ mit Mini-Prinzengarde Vorstand, Rotröcken und Tanzpaar hinzugesellte, musste ein Teil des Mobiliars kurzfristig nach draußen auf den Balkon geschafft werden, um dem Synchron-Tanzpaar Eva Hilger und Merle Schumacher den nötigen Platz zu schaffen.

Der Grund des Szenariums, das sich am frühen Abend im Hause Aschke abspielte, liegt 50 Jahre zurück. Denn am 27. Dezember 1967 gaben sich Herbert und Christel das Ja-Wort. Jetzt feierten die beiden genau auf den Tag ihre Goldhochzeit mit der Familie, Freunden und langjährigen Weggefährten.

 

Damals: Vor zehn Jahren waren Herbert und Christel Aschke das große Prinzenpaar in Kall. Kinderprinzenpaar (hinten) waren damals Simon Derichs und Katharina Weiler. Foto: Reiner Züll

10 Jahre später: Zur Goldhochzeit von Herbert und Christel Aschke kamen auch Katharina Weiler und Simon Derichs, die 2007 als Kinderprinzenpaar eine tolle  Session mit den beiden erlebt hatten. Foto: Reiner Züll

Da durfte natürlich auch der Karnevalsverein „Löstige Bröder“ nicht fehlen, denn Herbert und Christel führten die Narren vor genau zehn Jahren als Prinzenpaar durch die närrische Jahreszeit. Und genau so lange können sich die Kaller Karnevalsiten auf ihren Ex-Prinz und Busfahrer Herbert Aschke verlassen, wenn es gilt, die Prinzenpaare, Rotröcke und Garden zu auswärtigen Terminen zu fahren. Eine Zeit lang agierte Aschke auch Koordinator für die Auftritte  der Rotröcke. Auch Gattin Christel engagiert sich im Verein wenn helfende Hände gebraucht werden.

An all diese Tätigkeiten erinnerte der Vorsitzende der Löstige Bröder, Harald Thelen, in seiner Gratulationsrede. Danach ging es närrisch zu im Hause Aschke: Das neue, von Lorena Miehl und Lara Born trainierte  Synchrontanzpaar Eva Hilger und Merke Schumacher gab im Wohnzimmer sein Auftritts-Debüt. Und auch der Chor der Rotröcke machte mit dem  vor zwei Jahren wieder auferstandenen Vereinslied „Mir sen de Löstije Bröder von Kall“ auf sich aufmerksam.

 

Herbert Bus:Seit zehn Jahren kutschiert Rotrock Herbert Aschke die Löstige Bröder mit dem Bus zu den Auswärtsterminen. Foto: Reiner Züll

Tanzpaar: Das neue Synchron-Tanzpaar Eva Hilger (links) und Merle Schumacher absolvierten im Wohnzimmer des Goldhochzeits-Paares ihren ersten öffentlichen Auftritt. Foto: Reiner Züll

Von zwei Gästen wurde das Jubelpaar an dem Abend überrascht. Es waren Simon Derichs  und Katharina Weiler, die das große Prinzenpaar Herbert und Christel Aschke im Jahr 2007 als Kinderprinzenpaar durch die Session begleitet hatten. Noch einmal verliehen die beiden dem Jubelpaar ihre Sessions-Orden aus dem Jahr 2007 und einen großen Blumenstrauß. „Wir haben damals viel Spaß zusammen gehabt“, blickte Herbert Aschke auf eine tolle gemeinsame Regierungszeit zurück.

Das Jubelpaar erfreut sich noch guter Gesundheit, so dass die Löstige Bröder auch weiterhin auf die Unterstützung von Herbert und Christel Aschke setzen können.

 

Der Jecke Tourbus


Alle Termine der Session sehen.
Änderungen vorbehalten!
Heute1131
Gestern993
Diese Woche2535
Diesen Monat28239
Gesamt3930584